Folgen

RealPlayer stürzt bei der Wiedergabe von Videos ab

Wenn ich versuche ein Video von meiner Bibliothek abzuspielen, stürzt RealPlayer ab. Was kann ich tun, um das Problem zu beheben?

Wenn Sie Windows 10 benutzen und die Meldung 'RealPlayer funktioniert nicht mehr' angezeigt bekommen:

Kunden, die RealPlayer auf einem Windows 10 Computer benutzen, können von einer Inkompatibilität betroffen sein, die durch das neuste Windows 10 Update (KB4013429) eingeführt wurde.

Microsoft kündigte ein neues Update am 20. März (KB4015438) an, das dieses Problem korrigiert. Mehr Information finden Sie hier

Um andere Probleme zu lösen, probiere die folgenden Lösungen aus:
- Stellen Sie die Videoanzeige auf 16-Bit-Farbe ein.
- Aktualisieren Sie die Grafikkartentreiber.
- Installieren Sie die aktuelle Version von DirectX. 
- Deaktivieren Sie die optimierte Videowiedergabe im RealPlayer.

Lösung 1: Stellen Sie die Videoanzeige auf 16-Bit-Farbe ein.

Für RealPlayer ist eine Farbtiefe von 16-Bit (65.000 Farben) erforderlich. Wenn dies von der Grafikkarte nicht unterstützt wird, erhalten Sie beim Starten von RealPlayer eine Fehlermeldung mit der Aufforderung, die Videoauflösung zu erhöhen.

Nur bei RealPlayer 16: So überprüfen Sie Ihre Farbeinstellungen (Windows XP oder Vista):
1. AUF DER TASTATUR: Halten Sie die Windows-Taste gedrückt und drücken Sie auf R.
2. Geben Sie "desk.cpl" ein.
3. Klicken Sie auf OK.
4. Klicken Sie auf die Registerkarte Einstellungen. (Nur bei Windows XP)
5. Wählen Sie auf der Liste der Farbtiefen "Mittlere (16 Bit)" aus.
6. Klicken Sie auf OK.
7. Führen Sie einen Neustart des Computers durch, wenn Sie die entsprechende Aufforderung erhalten.

Lösung 2: Aktualisieren Sie die Grafikkartentreiber.

Die Informationen vom Computer an die Grafikkarte werden mit Hilfe von Treibersoftware gesendet. Veraltete, beschädigte oder nicht mit DirectX kompatible Treiber können zu Problemen bei der Videowiedergabe führen. Aktualisieren Sie Ihre Grafikkartentreiber und überprüfen Sie auf der Website des Grafikkartenherstellers, dass Sie die aktuellen DirectX-zertifizierten Treiber verwenden.

Lösung 3: Installieren Sie die aktuelle Version von DirectX.

DirectX ist ein weiterer Treibersatz, der Informationen vom Computer an die Grafikkarte sendet. RealPlayer verwendet die DirectDraw-Funktionen von DirectX zur Optimierung der Videopräsentation. DirectX ist eine Komponente des Windows-Betriebssystems. Wenn die DirectX-Komponenten veraltet oder beschädigt sind, stürzt RealPlayer u. U. ab oder zeigt Videodaten falsch an.

Lösung 4: Deaktivieren Sie die optimierte Videowiedergabe.

Wenn die obigen Lösungen die Probleme bei der Videowiedergabe nicht behoben haben, werden die Probleme möglicherweise von einer Grafikkarte verursacht, die WinDraw-Treiber anstelle von DirectDraw-Treibern verwendet. Durch die Deaktivierung der optimierten Videowiedergabe in RealPlayer wird die Kompatibilität für Grafikkarten verbessert, die nicht mit DirectDraw kompatibel sind.

So deaktivieren Sie die optimierte Videowiedergabe bei RealPlayer:
1. Klicken Sie oben links auf das Logo der Anwendung und anschließend auf Einstellungen.
2. Klicken Sie unter "Kategorie" auf Hardware.
3. Schieben Sie im Abschnitt Kompatibilität der Grafikkarte den Schieberegler ganz nach links ("Am zuverlässigsten").
4. Klicken Sie auf OK. Schließen Sie RealPlayer.
5. Starten Sie den Computer neu.

War dieser Beitrag hilfreich?
35 von 152 fanden dies hilfreich
Powered by Zendesk